Links

Robert Koch Institut: FSME-Risikogebiete https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/F/FSME/Karte_FSME.html

Homepage von Frau Dr. Hopf-Seidel
http://www.dr-hopf-seidel.de/

CDC Centres for Disease Control and Prevention
Sehr zu empfehlen ist die Seite des CDC: https://www.cdc.gov/lyme

Informationen zur CDC Seite:

Dort finden Sie viele Informationen zu Borreliose und der Ausbreitung in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Seite ist unterteilt in:
1. „Signs and Symptoms of untreated lyme disease“ (Symptome der unbehandelten Lyme Borreliose)
Hier werden die möglichen Symptome einer unbehandelten Lyme Borreliose aufgelistet.

2. “Treatment” (Behandlung)
Das CDC rät zur folgenden antibiotischen Behandlung: https://www.cdc.gov/lyme/treatment/index.html#modalIdString_CDCTable_0

3. “Diagnosing and testing” (Diagnose und Testung)
Hier wird eindeutig gesagt, dass als Grundlage zur Diagnose Borreliose die Anzeichen und Symptome ausschlaggebend sind, sowie der Krankheitsverlauf.

4. “Data and Statistic” (Daten und Statistiken)
Hier finden Sie Karten über die Ausbreitung in einzelnen Staaten von Amerika.

5. “Preventing Tick bites” (Vermeidung von Bissen)
Dieser bereich ist untergliedert in:
• Schutz von Menschen
• Schutz von Tieren
• Im Garten (Sehr interessant, ein Handbuch, wie man seinen Garten schützt: www.ct.gov/caes/lib/caes/documents/special_features/tickhandbook.pdf 
• Impfung gegen Borreliose (Dazu wird nur gesagt, dass die Impfung wegen zu geringer Nachfrage im Jahre 2002 eingestellt wurde)
Hier ein interessantes Video zum Thema Impfen gegen Borreliose:
https://youtu.be/vzSih6IHwYA
• Natürliche Pestizide gegen Zecken (Hier finden Sie eine Liste natürlicher Wirkstoffe, die Zecken abschrecken sollen)

6. „Transmission“ (Übertragung)
Hier wird beschrieben, wie die Lyme Borreliose übertragen wird.

7. „Tick removel and testing“ (Entfernen der Zecke und Testung)
Hier wird beschrieben, wie die Zecke mit Hilfe einer Pinzette entfernt werden sollte.

8. „Post- Treatment Lyme disease syndrome“ (Nachbehandlung der Lyme Borreliose
Hier wird auf die Homepage von NIAID Chronic Lyme Disease verwiesen: https://www.niaid.nih.gov/diseases-conditions/chronic-lyme-disease

9. „Health care providers“ (Medizinische Einrichtungen)
Hier wird auf Ärzte in den USA verwiesen.

10. „Education Materials“ (Informationsmaterial)
Hier gibt es verschiede Informationsblätter für:
• Borreliose Guide für Arbeiter in der Natur:
https://www.cdc.gov/lyme/resources/toolkit/factsheets/10_508_Lyme-disease_Outdoorworkers_FACTSheet.pdf
• Borreliose Guide für Wanderer:
https://www.cdc.gov/lyme/resources/toolkit/factsheets/10_508_Lyme-disease_HikersCampers_FACTSheet.pdf
• Borreliose Guide für Golfer:
https://www.cdc.gov/lyme/resources/toolkit/factsheets/Golfing_English.pdf
• Borreliose Guide für Schwangere:
https://www.cdc.gov/lyme/resources/toolkit/factsheets/10_508_Lyme-disease_PregnantWoman_FACTSheet.pdf
• Borreliose Guide für Eltern:
https://www.cdc.gov/lyme/resources/toolkit/factsheets/10_508_Lymedisease_Parent.pdf

11. „Lyme Diease frequently asked questions“ (Borreliose- häufig gestellte Fragen)

12. „Why is CDC concerned about lyme disease?“ (Warum ist das CDC an der Lyme Borreliose interessier?)

Dort wird gesagt, dass in den USA jährlich mehr als 300000 Personen an von Zecken übertragenden Bakterien erkranken. Die Anzahl der Fälle hat in den letzten 25 Jahren deutlich zugenommen. Diese Angaben werden auf der Seite graphisch dargestellt.
Das CDC hat in den letzten Jahren viel in diesem Bereich geforscht, besonders das Zusammenspiel zwischen Zecken, Mäusen und Rehen.
Dabei haben die Forscher eine natürlich vorkommende Verbindung entdeckt: Nootkaton.
Nootkaton ist ein bicyclisches Sesquiterpen und kommt als spezifisches Aroma in vielen Citrusarten vor. Natürliches Nootkaton ist ein hochpreisiger natürlicher Aromastoff und findet seine Hauptanwendung als Aromastoff in Erfrischungsgetränken und als Pharmazeutikum. Die Isolierung aus natürlichen Quellen ist sehr teuer, da der Gehalt dieses Stoffes bei nur ca. 0,01 % in Mandarinen- und Orangenöl und ca. 0,5 % in Grapefruitöl liegt.
Nootkaton kann Zecken töten und wirkt stark abweisen. Das CDC arbeitet an einem Mittel gegen die Schädlingskontrolle.

In diesem Video wird gezeigt, wie Zecken darauf reagieren:

Desweiteren wird in einer Pilot- Studie empfohlen, die Kleidung mit Permethrin zu bearbeiten, um sich vor Zecken zu schützen:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28754599

Permethrin ist ein Insektizid und Akarizid aus der Gruppe der Pyrethroide. Beim Menschen wirkt Permethrin gegen ausgewachsene Läuse und ihre Nissen. Die Tiermedizin verwendet Permethrin als Wirkstoff in vielen Pudern, Sprays, Shampoos, Emulsionen und Lösungen. Sie dienen zur Bekämpfung von Läusen, Flöhen, Milben und Zecken.
Mit Permethrin imprägnierte Textilien sollen ihre Träger vor gefährlichen Insekten und Parasiten schützen. Bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr tragen die Soldaten damit behandelte Uniformen